Header image alt text

Darum ist Mainz „Fairtrade-Stadt“

Fairtrade Stadt Urkunde 2013

Mainz erfüllt die 5 Kriterien der Kampagne Fairtrade Town:

1. Kriterium:
Im zentralen Einkaufskatalog der Stadt Mainz sind die wesentlichen Fairtrade-Produkte gelistet, so dass alle Ämter Fairtrade-Produkte beziehen können.
Die Protokollabteilung des Mainzer Rathauses versorgt das OB-Büro mit Fairtrade Kaffee und kann bei Veranstaltungen im Rathaus Fairtrade-Kaffee anbieten.

2. Kriterium:
Es wurde eine lokale Steuerungsgruppe gebildet, die die Kampagne Fairtrade Stadt Mainz koordiniert.

Die Steuerungsgruppe besteht aus Vertretern folgender Institutionen:

3. Kriterium:
In zahlreichen Mainzer Einzelhandelsgeschäften werden gesiegelte Produkte aus Fairem Handel angeboten und in Cafés und Restaurants werden Fair Trade-Produkte ausgeschenkt.

> Liste Faire Einkaufsmöglichkeiten in Mainz
> Liste Cafés und Gastronomie in Mainz

4. Kriterium:
In öffentlichen Einrichtungen wie Schulen, Vereinen und Kirchen werden Fair Trade-Produkte verwendet und es werden dort Bildungsaktivitäten zum Thema „Fairer Handel“ durchgeführt.

5. Kriterium:
Die örtlichen Medien berichten über alle Aktivitäten auf dem Weg zur „Fairtrade-Stadt“.

> Zum Pressespiegel

Monoklaes

Und noch eine sehr schöne Sache ist gelungen: Speziell für Mainz wurde das Fairtrade-Lied von MONOKLAES komponiert! Das Lied „Fairliebt“ von Peter Klaes und Burkhard Mayer-Andersson will gerade junge Menschen ansprechen. Hören Sie doch mal rein!